Führungskultur

Cultural Change: Arbeit an der Führungskultur

Stärkere Orientierung an den Kundenbedürfnissen oder Formen der Zusammenarbeit und Umsetzung einer verbesserten Innovationskultur. Das sind Beispiele für Veränderungsprojekte, die wir häufig begleiten. Neue Zielsetzung oder stärkerer Wettbewerb bedingen häufig die Veränderungen, Management, Führungskräfte und Mitarbeitende bisweilen vor anspruchsvolle Herausforderungen stellen.

Die Herausforderungen liegen zwar manchmal im fachlichen Bereich. Oft ist es jedoch so, dass sie im zwischenmenschlichen und auch in der persönlichen Ausrichtung und Haltung der Betroffenen liegen. Neue Werte und Verhaltensweisen zu den eigenen zu machen braucht Vorbilder und oft auch Zeit. Geht es um das Unternehmen, werden Flexibilität und Geschwindigkeit der Umsetzung der Veränderung schnell wettbewerbsrelevante Elemente.

Menschen können mit Veränderungen in ihrem Arbeitsumfeld oder der Art der Aufgabenerfüllung leicht emotional überfordert sein. Nicht selten reagieren Sie mit einem Leistungsabfall oder im schlimmsten Fall mit einer inneren Kündigung. Wir unterstützen Sie dabei, anstehende kulturelle Veränderungen in Ihrem Unternehmen oder Verantwortungsbereich auf einen guten Weg zu bringen. Das Ziel ist es, die Unternehmensinteressen und die Bedürfnisse der betroffenen Mitarbeitenden in Einklang zu bringen.

1. Was verstehen wir unter Führungskultur?

 

Jede Organisation pflegt eine Führungskultur, in der es ungeschriebene Verhaltensweisen gibt und in der jeder Mitarbeitende mehr oder weniger Verantwortung und Handlungsspielraum hat. Je nach Ziel des Unternehmens wird die entsprechende Kultur intensiv gelebt oder nach außen getragen. Wenn sich Unternehmen im Wandel befinden, muss neben der Struktur und den Arbeitsabläufen auch die Führungskultur angepasst oder verändert werden. Das Ziel ist es, neues Denken und Handeln zu verinnerlichen und umsetzen zu können. Weiterhin ist eine solche Veränderung meist auch notwendig, um alte eingefahrene Muster aufzulösen und neue Wege zu erschaffen. Ihr Unternehmen oder Verantwortungsbereich befindet sich im Wandel oder steht einem Wandel bevor? Unser Workshop zum Cultural Change mit dem Fokus „Führungskultur“ ist das Richtige für Sie! Gemeinsam blicken wir auf hinderliche und fördernde Verhaltensweisen. Zusammen werden effektive Maßnahmen erarbeitet, um Ihre nächsten Ziele zu erreichen und den Wandel zu gestalten. Weiterhin gehen wir mit Ihnen folgende Themen an:

 

Sitzung

2. Warum ist die passende Führungskultur wichtig? - Vorteile, Ziele

 

Die Führungskultur dient der reibungsfreien Zusammenarbeit in einer Organisation oder in einem Unternehmen. Eine Führungskultur die Ziele der Organisation unterstützt, führt dazu, dass das Miteinander das Unternehmen nachhaltig erfolgreich macht. Eine gut zu den Unternehmenszielen passende Führungskultur kann die Leistungsentfaltung der gesamten Organisation und aller Ihrer Teile zur bestmöglichen Entfaltung bringen. Passen Unternehmensziele und die vorhandene Führungskultur schlecht zusammen, bleibt die Organisation hingegen weit unter Ihren Möglichkeiten. Das kann so weit gehen, dass eine Führungskultur sogar eine aktive Behinderung oder Beeinträchtigung des Unternehmenserfolges  darstellt. Dann ist es oft so, dass dringend notwendige Innovationen fehlen. Ebenso kann es sein, dass Projekte sehr lange laufen und am Ende doch versanden oder notwendige Neuerungen in Prozessen und Abläufen nur außerordentlich schwer einzuhalten sind.

 

Eine gut passende Führungskultur hilft

  • Engagement dauerhaft freizusetzen
  • Mitarbeiter zu motivieren
  • eine positive Leistungskultur unterstützen
  • eine offene Kommunikation fördern
  • Innovationen ermöglichen

 

 

3. Das grow.up. Führungskulturmodell

 

 

 

Die Ausprägung des Rechteabstandes zwischen Vor­ge­setz­ten und Mitarbeitenden kann sehr unterschiedlich aus­fal­len. Einen kollegialen Stil, der durch einen sehr geringen Abstand zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitenden gekennzeichnet ist, be­zeich­nen wir als niedrige Vertikalität. Der ent­ge­gen­ge­setzte Stil zeichnet sich dadurch aus, dass die Macht­distanz zwischen Vor­ge­setzten und Mitarbeitenden sehr groß ist. Dies nennt man hohe Vertikalität.

Man kann in vielen Führungssituationen sehr men­schen­orien­­tiert vorgehen. Mit anderen Worten, die Situation der Leistungserbringung ist durch ein hohes Maß an Anstand und Freiwilligkeit gekennzeichnet. Auf der anderen Seite ist es aber auch möglich, in vielen Füh­­rungssituationen die Ergebnisorientierung stärker in den Vor­der­grund zu stellen. Dann steht stärker die Effizienz­be­trach­­tung im Mittelpunkt. Hohe Effizienz bedeutet, dass im Verhältnis zu dem für die Führungsarbeit geleisteten Auf­wand ein deut­­­licher und auch nachhaltiger Effekt zu er­ken­­nen ist. Diese Kategorisierung führt zu vier Ausprägungen:

 

grow.up Führungskulturmodell

Die Galeere: Das Galeeren-Modell gibt ein einfaches und verständliches Verfahren wieder, indem deutlich wird, welche Rolle man besitzt. Damit die Methode funktioniert, ist der Motivator von großer Bedeutung. Die Aufgabe lautet: Die Mitarbeiter trotz monotoner und anstrengender Arbeit zu behalten.

Der Bergführer: Für den Bergführer ist es wichtig, den Mitarbeitern die klaren Werte und Regeln des Unternehmens nahezulegen sowie seinen Bedürfnissen Beachtung zu schenken. Diese Unternehmensphilosophie ist meist in mittelständisch geprägten Produktions- und Dienstleistungsunternehmen vertreten.

Die Kuschellecke:  Diese Kategorie ist oft aus einer flachen und homogenen Struktur gebildet. Start-up Unternehmen, die diese Kultur oft wiederspiegeln, müssen ein profitables Produkt, eine aufrechtstehende Umwelt sowie Zeit und Geduld besitzen, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein.

Das Segelboot: Klare Ziele, Transparenz und eine hohe Kompetenz der Mitarbeiter macht diese Ausprägung aus. Das Segelboot hat ein strukturiertes System, dass dennoch Wert auf Individualität, Begabung und Weiterentwicklung des Einzelnen legt. Hier lautet folgendes Motto:,,Jeder weiß, was zu tun ist und hat die nötigen Kompetenzen.‘‘

4. Wissen Sie welche Kultur in Ihrem Verantwortungsbereich herrscht?

 

Machen Sie und Ihre Mitarbeitenden den Test! Erfahren Sie wie die jeweiligen organisationalen Bedingungen, die Menschen, Ihre Arbeitsweise und Spirit sowie Ihr Umgang miteinander die Führungskultur in Ihrem Verantwortungsbereich prägen und Führungsverhalten beeinflussen. Bitte bedenken Sie, dass der Test eine Selbsteinschätzung ist und alle Führungskulturen als gleichwertig anzusehen sind. Keine der Kulturen ist positiver oder negativer zu bewerten. Jede hat spezifische Vor- und Nachteile und eignet sich für verschiedene Zielsetzungen, Organisationen und Führungssituationen mehr oder weniger gut aus.

Der Test! bietet Ihnen …

  • eine schnelleund differenzierte Einordnung Ihrer Führungskultur.
  • die Möglichkeit, sich dem Thema Führungsverhaltenbewusster zu werden sowie Das Führungsverhaltenin Bezug auf verschiedene Kategorien zu reflektieren.
  • die Überprüfung der Übereinstimmung zwischen Ihrem Führungsselbst-und -fremdbild.
  • die Chance, Handlungsempfehlungenund Tipps für bestimmte Führungssituationen abzuleiten.

Sie wollen mehr über den Test erfahren?

Unsere Preise*

*Preise pro angefangene Viertelstunde

Wie können wir Ihnen in diesem Themenkomplex weiterhelfen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

 

Teamentwicklung

Wir freuen uns über einen offenen und persönlichen Austausch mit Ihnen und sind gespannt, mehr über Ihre individuelle Situation und die damit verbundenen Herausforderungen zu erfahren.

 

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an:

info@grow-up.de