Projektbeispiel I IT/Telekommunikation

Projektbeispiel I: Führung im Change-Management-Prozess

Ausgangslage und Zielsetzung
Die verschärfte Wettbewerbs- und Marktsituation erforderte bei einem deutschen Mobilfunk-Anbieter Reorganisationsmaßnahmen auf personeller und organisatorischer Ebene. Mit begleitenden Trainingsmaßnahmen sollte erreicht werden, dass der Wandel auf der kulturellen Ebene eingeleitet, begleitet und im Denken und Handeln der einzelnen Führungskräfte verankert wurde. Vorrangiges Ziel der Trainingsmaßnahme zur Begleitung des Change-Prozesses war es daher, den einzelnen Führungskräften des mittleren und oberen Managements die veränderten Erwartungen an ihre Führungsleistung nahe zu bringen. Dabei sollten die Führungskräfte durch ein Training angeregt und befähigt werden, ihre Führungsverantwortung im Veränderungsprozess optimal und mit unternehmerischer Initiative wahrzunehmen und so neben ihrer fachlichen Leistung auch über ihre Führungsleistung zur Wertsteigerung des Unternehmens beitragen zu können.

Projekt
Die im Rahmen des Change-Prozesses vom Unternehmen verfolgten Zielsetzungen wurden mit allen Führungskräften im Training erarbeitet. Es galt, die vorhandene Veränderungsbereitschaft durch die Einsicht in die Dringlichkeit des Wandels zu aktivieren und damit den veränderten Führungsanspruch durchzusetzen sowie die Führungsmannschaft zu verstärkter aktiver Zusammenarbeit in diesem Aufgabenfeld anzuregen.

Aufbauend auf diese Zielsetzung standen nachfolgende Inhalte im Fokus des Trainings durch die grow.up. Managementberatung:

  • Etablierung eines Gefühls der Dringlichkeit des Wandels
  • Aufbau von handlungsfähigen Change-Teams im Unternehmen
  • Entwicklung von Strategien für umsetzungsorientierte Führungskräfte
  • Entwicklung von Strategien zum Umgang mit Zweiflern und Blockierern
  • Empowerment in Zeiten des Wandels
  • Vermitteln der Bedeutung von Quick-Wins
  • Etablieren und wirksam werden lassen von Verbesserungen
  • Stabilisieren der Prozess-, Verhaltens- und Kulturveränderungen

Fazit
Aus der Sicht des Top-Managements war das Training ein voller Erfolg. Ein Vorstandsmitglied erwähnte erstaunt, dass er bei einer derartigen Maßnahme noch nie eine solch einhellig positive Resonanz erlebt habe. Durch die Trainingsmaßnahme wurde die Bereitschaft der Führungskräfte dahingehend unterstützt, sich aktiv in die Gestaltung des Change-Prozesses einzubringen und diesen auch in den einzelnen Abteilungen und Bereichen voranzutreiben, Dadurch konnten weitere positive Veränderungen im Sinne des strategischen Change-Prozesses ausgelöst werden. Die gestiegene Bereitschaft und Offenheit der Führungskräfte für den Veränderungsprozess wurde durch anschließende Maßnahmen des Strategiebereichs genutzt, um die Unternehmensstrategie nachhaltiger über die Ebenen hinweg zu implementieren. Die Auftraggeber aus dem Organisationsentwicklungsbereich ernteten viel gutes Feedback zu dem verdichteten und direkt umsetzbaren Nutzen bei hohem Lern und Transferwert.