Projektbeispiel I Gesundheit

Projektbeispiel I: Aufbau Personalentwicklung

Ausgangslage und Zielsetzung
Mit der bundesweiten Einführung der Fallpauschale und der sich verändernden Gesundheitsversorgungslandschaft entstand an einem Universitätsklinikum die Notwendigkeit einer Effizienzsteigerung der internen Prozesse und Abläufe. Um eine Optimierung von Arbeitsprozessen zu erreichen, wurde eine Reorganisation der Verwaltung vorgenommen. Im Rahmen dieser umfassenden Veränderungsprozesse stellt die Qualifizierung aller Mitarbeiter einen wichtigen Erfolgsfaktor dar. Auch im Bereich Personalmanagement wurde eine neue Struktur etabliert, in deren Rahmen Abläufe, Zuständigkeiten und Serviceleistungen neu strukturiert wurden.

Die grow.up. Managementberatung berät den Bereich Personalmanagement bei der Einführung von Personalentwicklung. Durch den Aufbau einer unternehmensinternen Personalentwicklung sollen sowohl die motivatorischen als auch die qualifikations­bezogenen Aspekte entwickelt, ausgebaut und – wo nicht vorhanden – eingeführt werden.

Projekt
Aus der Strategie des Klinikums und einer durchgeführten Kundenbefragung wurden drei wesentliche Elemente der Personalentwicklung am Klinikum für die erste Ausbaustufe definiert:

1.    Führungskräfteentwicklung

Ein zentrales Modul im Rahmen der Führungskräfteentwicklung bildet die Führungskräfte-Qualifizierung. Das Programm zur Führungskräfte-Qualifizierung baut sich entsprechend der nachfolgenden Schritte auf:

  • Analyse der Ist-Situation zur Führungskräftequalifizierung
  • Ermittlung der Anforderungen an effiziente, zeitgemäße, attraktive
  • Qualifizierungsprogramme für unterschiedliche Führungsebenen
  • Ermittlung der vorrangig zu entwickelnden Kompetenzen, abgeleitet aus den Strategiezielen des Klinikums
  • Benchmarking zur Führungskräfteentwicklung vergleichbarer Einrichtungen
  • Auswahl renommierter Bildungseinrichtungen bzw. interne Durchführung

Ein weiteres zentrales Modul beinhaltet die Entwicklung und Einführung von Führungsinstrumenten, so zum Beispiel das Mitarbeitergespräch, Zielvereinbarungen und ein Mitarbeiterbeurteilungssystem.

2.    Personalgewinnung und -einarbeitung

Das für das Klinikum erstellte Personal­marketingkonzept umfasst unter anderem folgende Aspekte:

  • Verbessertes internes und externes Personalmarketing
  • Verbesserung der Auswahlverfahren
  • Qualifizierte Einführung neuer Mitarbeiter
  • Mentorenmodell für neue Mitarbeiter

3.    Fort- und Weiterbildung

Um das Bildungsangebot am Klinikum in Zukunft kostengünstiger und zielgruppen­spezifischer gestalten und anbieten zu können, wird ein hausinternes Fort- und Weiterbildungsprogramm etabliert. Die Konzeption und Implementierung des Programms zur Fort- und Weiterbildung wird von der grow.up. Managementberatung begleitet.

Fazit
Die grow.up. Managementberatung berät und unterstützt kontinuierlich den Prozess des Aufbaus der Personalentwicklung am Klinikum. In diesem Rahmen entsteht ein breites Spektrum an Leistungen und Produkten, das die Kompetenzen der Mitarbeiter kontinuierlich weiterentwickeln und die einzelnen Bereiche in ihren Veränderungsprozessen unterstützen wird.