Projektbeispiel I Dienstleistung

Projektbeispiel I: Management-Klausurtagung

Ausgangslage und Zielsetzung
Veränderte Markt- und Wettbewerbsanforderungen führten in einem großen mittelständischen Dienstleistungsunternehmen aus dem Bereich des Facility Managements zu mehreren internen Umstrukturierungsmaßnahmen. Dabei führte sowohl der Generationenwechsel in der Führung des Familienunternehmens sowie vom Markt erzwungene Konsolidierungsmaßnahmen - u.a. auch Personalfreisetzungen - zu einem Verlust an Transparenz hinsichtlich der weiteren Entwicklung des Unternehmens und dadurch bedingt zu einer gewissen Unsicherheit unter den Führungskräften.

  • Schaffung einer Teamatmosphäre unter den Führungskräften ("Wir-Gefühl")
  • Stärkung des Vertrauens in die oberste Managementebene
  • Darstellung der neuen Unternehmensstruktur
  • Vermittlung der Unternehmensvision und Ziele
  • Vermittlung von Kontinuität in der neuen Struktur

Projekt
Die Führungskräfte sollten sich aktiv mit der Zukunft ihres Unternehmens und möglichen Entwicklungschancen innerhalb der zweitägigen Mangement-Klausurtagung auseinandersetzen. Hierfür wurde der Ablauf der Veranstaltung mit den 60 Teilnehmern in folgende Phasen gliedert:

  • Vorstellung der zukünftigen Struktur des Unternehmens
    (durch die Unternehmensleitung)
  • Erarbeitung wesentlicher Aspekte von Führung im Unternehmen
  • Intensive Auseinandersetzung mit Vision und Zielen des Unternehmens
  • Erzielung einer kontinuierlichen Kundenorientierung
  • Identifikation von Potenzialfeldern im Unternehmen
    jeweils gestaltet durch die grow.up. Managementberatung

Die einzelnen Themen wurden durch kurze Motivationsvorträge eingeleitet. Darauf aufbauend erarbeiteten sich die Teilnehmer in moderierten Arbeitsgruppen die verschiedenen Themenfelder hinsichtlich deren Bedeutung für ihre konkreten Bereiche.

Fazit
Es wurden in den Arbeitsgruppen Ziele und Maßnahmen erarbeitet, die sich auf das Unternehmen und konkret auf die Arbeitsbereiche der Teilnehmer beziehen. Damit wurde das zielgerichtete Herunterbrechen der Unternehmensvision in die einzelnen Bereiche und Abteilungen des Unternehmens erreicht.

Durch die aktive Bearbeitung der Themen konnte eine nachhaltige Stärkung und Festigung der Führungsidee im Unternehmen erreicht werden. Die Führungskräfte gingen deutlich gestärkt und motiviert aus der Tagung wie in mehrfachen Nachbefragungen auch nach längerer Zeit festgestellt werden konnte. Die Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den Führungskräften erlebte eine spürbar positive und unternehmensgerichtete Stärkung.

Die von den Führungskräften entwickelten Vorschläge und Ideen wurden durch das hausinterne Business-Development-Team aufgenommen, auf weitere Verwertbarkeit geprüft und in die Führungshierarchie als gebündelte Maßnahmenpakete zur weiteren Realisierung und Verfolgung zurückgegeben.