Führungsinstrumente

Mitarbeitergespräche

Sie wollen Mitarbeitenden die Möglichkeit geben, im regelmäßigen Turnus die ungeteilte Aufmerksamkeit der eigenen Führungskraft zu gewinnen? Inhalt der Gespräche ist ein Rückblick auf Erreichtes und ein Ausblick auf zukünftige Aufgaben und Anforderungen sowie die Besprechung und Vereinbarung von Qualifikationsmaßnahmen.

Nicht das schematische Abarbeiten eines Leitfadens, sondern die innere Überzeugung bei den Führungskräften, dass die investierte Zeit gut angelegt ist, bewirkt bei diesem Instrument den Erfolg.

Wir bilden Ihre Führungskräfte in der Gestaltung anspruchsvoller Opens internal link in current windowMitarbeitergespräche aus.

Unsere effizienten und schnell einsetzbaren Leitfäden transportieren Ihre Unternehmenswerte sicher und verankern das Instrument Mitarbeitergespräch im Handwerkszeug Ihrer Führungskräfte.

Befragungen

Wollen Sie über personenbezogenes Feedback hinausgehende Informationen gewinnen, führen wir Mitarbeiterbefragungen für Sie durch. In gemeinsamen Workshops wird festgelegt, welche Aspekte wie z. B. Arbeitsbedingungen, Unternehmenskultur, Zufriedenheit mit Entwicklungsmöglichkeiten oder Weiterbildungsangebote von welcher Mitarbeitergruppe erfragt werden sollen.

Das Arbeitsschutzgesetz verpflichtet Arbeitgeber, das Gefährdungspotenzial von Arbeitsplätzen einzuschätzen und notwendige Verbesserungen umzusetzen. Es kann aber auch ein zu hoher Krankenstand, eine zu hohe Fluktuation oder andere kritische Situationen geben, um sich mit der von Mitarbeitenden erlebten Belastung auseinanderzusetzen. Hier bieten wir Ihnen die Durchführung von Belastungsanalysen an. Wir finden durch Vor-Ort-Begehungen und -Gespräche leistungsmindernde und kostspielige Belastungsfaktoren heraus und leiten mit Ihnen gemeinsam wirkungsvoll verbessernde Maßnahmen ein.

Bereichs- und abteilungsspezifische Befragungen sind hilfreich, wenn die Leistung nicht wie gewünscht erbracht wird oder es vermehrt zu Konflikten und zwischenmenschlichen Schwierigkeiten kommt. Um herauszufinden, welche Ursachen und Gründe vorhanden sind und wie mögliche Maßnahmen aussehen können, bieten sich spezifische Mitarbeiterbefragungen an. Lesen Sie unsere Projektbeispiele zu diesen Themen.

Häufig sind die beschriebenen Befragungen Bestandteile von Programmen zur Begleitung von Opens internal link in current windowVeränderungsprozessen oder von Kriseninterventionen.

Die Vorgehensweise ist immer an Ihren jeweiligen Bedarf angepasst. Wir definieren gemeinsam Inhalte der Befragung, führen diese schriftlich, online oder persönlich durch und bereiten die Ergebnisse so auf, dass anschließend wirkungsvolle Maßnahmen zielgerichtet ansetzen können.

Feedbackverfahren

Feedbacks für und von Führungskräften, Mitarbeitenden oder ganzen Organisationseinheiten bieten eine sinnvolle und lösungsorientierte Unterstützung von Entwicklungs- und Veränderungsprozessen in Unternehmen. Sie öffnen den Blick für Stärken, verdeutlichen aber auch Handlungsfelder. Sie erlauben ein gezieltes, lösungs- und erfolgsorientiertes Handeln und vermeiden kosmetische, kostenintensive Aktionen, die kritische Situationen möglicherweise weiter verschlechtern würden.

Entsprechend der Ausgangssituation, der Feedback-Ziele und abgestimmt auf Ihr Unternehmen entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam Ihr

Führungskräfte-Feedback

Führungskräfte erhalten im Alltag vielleicht noch Feedback von ihren Vorgesetzten, haben aber häufig kaum eine Chance auf ein aufrichtiges und ausführliches Feedback von Mitarbeitenden. Dabei ist es gerade für sie in ihrer Funktion als Vorbilder und Leistungsmultiplikatoren wichtig, zu erfahren, wie sie in ihrem Führungshandeln erlebt werden und was sie bewirken. Eine Chance hierfür bietet ein systematisches Führungskräfte-Feedback, welches wir entsprechend Ihren Bedarfen, Zielen und Ihrer Unternehmenskultur mit Ihnen entwickeln und implementieren.

Mitarbeiter-Feedback

Mitarbeitende suchen und fragen nach Feedback von ihren Führungskräften. Feedback ist eine sehr zentrale Führungsaufgabe. Aus dem Alltag wissen wir, dass das nicht immer so einfach ist. Ein strukturiertes Mitarbeiter-Feedback bietet Mitarbeitenden, Führungskräften und dem Unternehmen die Chance, Feedback als wertvolles Führungsinstrument zu erleben und eine offene Feedback-Kultur zu etablieren. Gleichzeitig bietet die regelmäßige Rückmeldung zu Leistung und Verbesserungspotenzialen Mitarbeitenden und Führungskräften eine Basis für gemeinsame Entwicklungsprozesse. Das schafft Motivation, Bindung und Einsatzbereitschaft.

Darauf aufbauend bieten Zielvereinbarungssysteme die Chance, Motivation und Leistungsbereitschaft im Sinne des Unternehmens auszurichten.

Wir erarbeiten mit Ihnen das zu Ihrem Unternehmen und Bedarfen passende Feedbackverfahren und etablieren einen gut handhabbaren, online gestützten Beurteilungs- oder Zielvereinbarungsprozess. Hierbei stehen klare Aussagen, praktischer Nutzen, umsetzbare Ableitungen und leichte Handhabbarkeit für uns im Vordergrund.

270°- und 360°-Feedback

Führungskräfte-Feedbacks und Mitarbeiter-Feedbacks sind wertvolle Instrumente zur Ausrichtung von Führung und Leistung im eigenen Unternehmen. Für manche Fragestellungen reichen diese Feedback-Perspektiven aber nicht aus.

Sie wollen mehr erfahren, z. B. wie Verantwortungsträger insgesamt von ihrem Umfeld wahrgenommen werden? Wenn Sie neben der Selbsteinschätzung und der Mitarbeiterperspektive weitere Feedback-Gebende in den Feedback-Prozess einbeziehen wollen, erweitern wir das Feedback um deren Perspektiven: Vorgesetzte, Kolleginnen und Kollegen und (interne) Kundinnen und Kunden bis hin zum 360°-Feedback. Bessere Informationen können Sie für die Weiterentwicklung und Ausrichtung der Führungskräfte und Mitarbeitenden Ihres Unternehmens nicht gewinnen. Benchmarks mit anderen Unternehmen ermöglichen Ihnen, Stärken und Handlungsfelder in Ihrem Haus noch klarer abzuleiten und gezielt notwendige Verbesserungen einzuleiten.

Produktblatt Feedback-Verfahren